COVID-19: Unsere Praxis ist zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet. Bitte kommen Sie nur, wenn Sie husten- und fieberfrei sind.
 

Umweltzahnmedizin

Leistungsspektrum

Die grüne Zahnmedizin

In der modernen Gesellschaft ist eine enorm hohe Zahl der Menschen – nach Einschätzungen der Forscher etwa 40 Prozent der Bevölkerung – durch Umweltbelastungen und Allergien in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Das Zahnzentrum Ahrensfelde hat sich daher die Verträglichkeit der verwendeten Dentalmaterialien zum Leitsatz gemacht..

0%

Individuelle Verträglichkeit

In der Zahnmedizin ist Keramik das einzige Material, das für ausnahmslos alle Patienten unabhängig von ihrem allgemeinen Gesundheitszustand immer gut verträglich ist. Es ist allerdings möglich, vor der anstehenden Behandlung mit Hilfe modernster Analyseverfahren einen Verträglichkeitstest durchführen zu lassen und auf diese Weise herauszufinden, welche Materialien sich für den jeweiligen Patienten besonders gut eignen.

Allergien

Durch einen Bluttest im Institut für Medizinische Diagnostik können die in Zahnersatzmaterialien enthaltenen Metalle und Kunststoffe, die den Körper belasten könnten, unkompliziert erkannt werden. Auf der Grundlage von Testergebnissen kann der Arzt dann das optimale Zahnmaterial auswählen, das das Risiko einer allergischen Reaktion beim Patienten auf ein Minimum reduziert. Umweltdiagnostische Therapie im Zahnzentrum Ahrensfelde beseitigt allergene Belastungsfaktoren.

Amalgamsanierung

Amalgam ist eine Legierung, die neben Quecksilber als Hauptbestandteil noch andere Schwermetalle enthält. Aufgrund der einfachen Verarbeitung und einem günstigen Preis stellt es ein verbreitetes Füllmaterial dar, trägt aber zur Schwermetallbelastung des Körpers bei. Aus diesem Grund gilt in unserer Praxis der gänzliche Verzicht auf die Verwendung von Amalgam. Da der Anteil von Quecksilber im Amalgam ca. 50 Prozent beträgt, haben Patienten mit Amalgamfüllungen höhere Quecksilberkonzentration im Blut und in den Organen. Das muss nicht zwangsläufig zu gesundheitlichen Problemen führen, ist aber als ein Belastungsfaktor zu werten. Auf Wunsch des Patienten führen wir daher gern den fachgerechten Austausch vorhandener Amalgamfüllungen gegen biokompatible Materialien durch. Ein erfreulicher Nebeneffekt der Sanierung ist dieästhetische Verbesserung des Gesamtbildes, wenn die dunkelgrauen Füllungen durch zahnfarbene ersetzt werden.

Video zu Amalgamsanierung